Schutzkleidung

Obwohl das Rollschuhfahren nach genug Übung ein im Grunde sicheres Hobby ist, sollte man gerade als Anfänger nicht allzu leichtsinnig an die Sache rangehen. Um im schlimmsten Fall fatale Unfälle zu vermeiden, empfiehlt das Rollschuhe-Test Team das ständige tragen von qualitativ hochwärtiger Schutzkleidung.  Im allgemeinen sollte man hier besonders viel Wert auf den Schutz von Gelenken und dem Schädel setzen.

Hierbei gibt es seperate Protektoren für die unterschiedlichen Körperteile, auf die im Nachfolgenden etwas ausführlicher eingegangen wird.

Helm (Protektor für den Kopf)

Die Wohl empfindlichste Stelle an unserem Körper ist gerade bei jüngeren Kindern ohne jeden Zweifel der Kopf. Obwohl wir einige natürliche Mechanismen besitzen plötzliche Kollisionen mit dem Schädel abzufangen, sollte man hier immer auf Nummer sicher gehen. Auf das Tragen eines sicheren und vor Allem größentechnisch passenden Helmes sollte man bei keiner Fahrt verzichten (was nebenbei bemerkt genauso für das Fahren mit Inlinern oder Fahrrädern gilt)! Hierbei muss man nicht spezifisch einen Rollschuh-Helm setzen. Wichtig ist, dass man nach einem Sturz den Helm auf seine Tüchtigkeit prüft und diesen unter Umständen austauscht.

Unsere Top 3 Helm Empfehlungen
Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm
ab 27,99€ auf Amazon
ab 35,99€ auf Amazon
ab 34,99€ auf Amazon
Handschoner (Protektoren für die Hände)

Händen abzufedern. Oftmals kommt es jedoch bei dieser plötzliche Reaktion zu einem ehr suboptimalen Auffangen führen, wobei gerade die Hände selbst besonders verletzt werden. Das Fahren bei höheren Geschwindigkeiten kann sehr schnell zu sehr fiesen Schürfwunden führen. Handschoner schützen hierbei nicht nur die Innen- und Außenseite der Hände, sondern sind ebenfalls mit einem härteren Stück Plastik im Innenbereich der Handgelenke ausgestattet, welches beim Stürzen unter anderem sich dort befindenden empfindlichen Adern schützen. Handschoner werden in erster Linie als überziehbare Handschuhe angeboten.

Ellenbogenschoner (Protektoren für die Ellenbogen)

Auch die Ellenbogen sind bei einem ungünstigen Sturz sehr leicht verletzbar. Gerade die Tatsache, dass der Ellenbogenknochen praktisch ungeschützt aus dem Arm herausragt, kann bei einem Fall nicht nur zu einfachen Schürfwunden sondern auch zu Brüchen führen. Ellenbogenschoner hüllen den gesamten  Ellenbogen von Innen mit weichem Polster und von Außen mit resistentem Plastik ein. Sie sind in der Regel sehr leicht und behindern den Fahrspaß auf keinster Weise. Ähnlich wie die Handschoner werden Ellenbogenschoner in erster Linie direkt über die Hand an die bestimmte Stelle überzogen. Ebenfalls gibt es Varianten die zusätzlich dazu mit Klettverschluss verstärkt sind.

Knieschoner (Protektoren für die Knie)

Genauso wie die Ellenbogen sind die Knie beim Hinfallen besonders gefährdet. Bei frontalen Stürzen versuchen wir uns mit Händen und Knien wie einzufangen. Die lediglich mit dünnster Haut überzogenen Knie sind hierbei sehr empfindlich. Knieschoner bieten hierbei einen Ähnlichen Schutz wie die Ellenbogenschoner: von Innen ein weiches Polster und von Außen eine große, stabile Plastik-kappe.

Unsere Top 3 Schoner-Set Empfehlungen
Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm
ab 14,95€ auf Amazon
Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm
ab 10,45€ auf Amazon
Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm
ab 19,99€ auf Amazon
Rollschuhe, Inliner, Schutzkleidung, Protektoren, Schienbeinschoner, Knieschoner, Helm
Zusammenfassung

Es existieren unter Anderem Protektoren für Kopf, Hände, Ellenbogen und Knie. Man sollte diese nicht nur als Anfänger sondern auch als ehrfahrene Rollschuhfahrer stehts tragen, denn es gilt immer – safety first!